Der Ablauf

Herzlich Willkommen in der MINI STADT IMST !

Bevor du starten kannst, lies dir bitte noch durch, wie in unserer Stadt die Dinge laufen.

1) Anmeldung bei der Station MELDEAMT, FUNDBÜRO (vor der Johanniskirche) : Hier wirst du registriert, bekommst deine Namenskarte und  Essensbon. Hier sollst du dich auch wieder ABMELDEN.

2) Wenn du möchtest, kannst du dich ein wenig in der Stadt umschauen oder

3) du gehst zum Arbeitsmarktservice (AMS) und informierst dich über offene Stellen. Wenn du dich für eine Stelle entschieden hast, bekommst du eine Arbeitskarte. Diese zeigst du bei deinem neuen Job her. Nun geht es an die Arbeit. Die hergestellten Produkte können später von dir im Shop gekauft werden. Öffnungszeiten für den Shop: ab 12.30 Uhr bis 18.00 Uhr.

4) Ein Job wird 1 Stunde, bzw. 1,5 Stunden oder 2  Stunden ausgeübt. Für jeden ausgeübten Job bekommst du einen Stempel / Unterschrift in deinen Lohnzettel. Nimm auch die Arbeitskarte wieder mit.  Abschließens bekommst du noch ein persönliches und schriftliches Feedback durch den Unternehmer.

5) Mit dem Lohnzettel und Arbeitskarte gehtst du zum AMS und anschließend kannst du dir bei der Bank deine Gurgl-Taler als Lohn abholen. Aber Vorsicht: ca. 30 % deines Lohns werden als Steuer abgezogen.

7) Am Donnerstag  wie Freitag beginnen wir ab 8.45 Uhr. Mittagspause ist ab 12.00 Uhr.  Die Arbeiten beginnen dann wieder um 13.15. AUSNAHMEN gibt es immer: Die Radiosendung geht nie aus – so auch nicht in der Mittagspause. 6 Arbeitsplätze werden angeboten.

8) Wenn du Ideen und Vorschläge oder Wünsche hast, kannst du einen Ideenzettel ausfüllen und ihn in die Ideenkiste bei der Station ANMELDUNG/ABMELDUNG einwerfen. Außerdem ist hier das Fundbüro, wo du verlorene Gegenstände wiederfinden kannst.

09) Jede Bürgerin/jeder Bürger ist für den friedlichen Verlauf, sowie Kooperation und faire Kommunikation verantwortlich.

10) Wird das Projekt auch dokumentiert?

Ja. Jeden Tag werden Experten und Kids vom Medienzentrum Daten für eine abschließende Zeitung sammeln und Daten in die Sozialen Medien stellen. Zudem wird ein Film gedreht. Übrigens: Du bekommst natürlich nach dem Ende der Mini Stadt Imst eine kostenlose Zeitung von deinerm Lehrer.

11) Besucher (Eltern, Verwandte, ….) haben an diesen zwei Tagen nichts dreinzureden. Sie sind herzlichst willkommen im „Gästecafe“ (dieses befindet sich vor der Johanniskirche; dort werden die Erwachsenen auch  mit frischen Säften bedeint).

Stellenbeschreibungen – Informiere dich vor dem START

Meldeamt, Fundbüro

Hier erfährst du alles, was für deinen tag wichtig ist. Von der Anmeldung. Abmeldung bis zum Fundbüro. Hast du Fragen? Komm einfach vorbei.

AMS

Beim Arbeitsmarktservice berätst du deine MitbürgerInnen über die vielen spannenden Jobs in der Kinderstadt. Außerdem stellst du den Kontakt zu den einzelnen Firmen (Stationen) her, um MitarbeiterInnen zu vermitteln.

Radio

Rundfunk kennenlernen mit Tirols stärkstem Privatradio Radio U1 Tirol und dem neuen Rockradio T-Rock! Gemeinsam mit interessierten Kindern und Jugendlichen gestalten wir ein Mini-Stadt-Radioprogramm. Unsere jungen Radiomacher/innen erhalten Einblick in das reichhaltige Aufgabengebiet – sie recherchieren, sammeln Beiträge und bringen diese nach dem Schnitt ins mobile Studio. Auch das Präsentieren der Nachrichten sowie der Wetterbericht und das Gestalten von Werbebotschaften gehören zum Job dazu. Wir freuen uns auf viele interessierte Stimmen, euer Tiroler Heimatradio und das Tiroler Rockradio!

Vitaminbar und Gästecafe

Du verkaufst Lebensmittel, belieferst Unternehmer mit selbstkreierten Gemüse- oder Obstsnacks , Smoothies und überzeugst die Stadtbewohner von der Wichtigkeit gesunder Ernährung. Was schmeckst Du: Süß? Sauer? Salzig? Bitter? Wir werden unterschiedliche Lebensmittel blind verkosten, sie fühlen, riechen und erkennen. Zusätzlich wirst du auch die Gäste im Cafe bedienen.

GärtnerIn und FloristIn

Wir bauen uns eine bunte Stadt: Wir kreieren Blumensträuße und gestalten uns unseren „Garten“. Von der Erde bis zur Pflanze, vom Topf bis zum Beet, von der Anzucht bis zur Pflege. Die SchülerInnen lassen ihrer Phantasie freien Lauf und machen aus MINI STADT die grünste Stadt von Tirol.

Bank

Hier tauchst du in das Bankwesen ein. Du bist verantwortlich für alle einzahlenden und auszahlenden Tätigkeiten. Du zahlst Löhne aus oder nimmst Spareinlagen entgegen. Warum muss ich eigentlich Steuern zahlen?

Fotografie (Wagner und Böhm)

Als FotografIn bist du mitten im Geschehen. Du fängst die Stimmung in der Mini Stadt ein. Du nimmst u.a. Aufträge von den anderen UnternehmerInnen an oder spezialisierst dich auf Portraitfotos.

Stadtplanung / Architektur (Stadt Imst) –  Wie verbessern wir die Stadt für alle Kinder?

Hier wirst du selbst zum Stadtplaner und Architekten und hast die Chance, dir zu überlegen, wie alle SchülerInnen am besten in unserer Mini Stadt leben.

Damit eine Stadt funktioniert sind viele Themen zu berücksichtigen. Was fehlt dir in der Stadt, was würdest du ändern? Schau vorbei  und plane mit !

Radwerkstatt (Bike & Run)

Das Fahrrad gehört zur Stadt wie der Klimaschutz in Imst. Bei dieser Station lernst du daher alles rund um deinen Drahtesel: Wie reparierst du ein Rad? Und wie wird eigentlich ein Schlauch gepickt? Schau vorbei!

Rotes Kreuz

Du wolltest dich schon immer einmal als RettungssanitäterIn versuchen? Dann hast du bei dieser Station die Chance dazu. Lern alles über das Rote Kreuz und Erste Hilfe – und natürlich auch Tipps & Tricks für kleine Verletzungen im Alltag.

Restaurant (Mensa Imst)

Ab 12 Uhr könnt ihr euch im Stadtsaal stärken und außerdem als KellernerIn die Essensausgabe/Bedienung übernehmen.

Kunst & Recycling (Rostbaron Witsch)

Ist die Kunst nicht die Keimzelle für Neues und für morgen? Unter diesem Motto wirst du kreative Gartenstecker kreieren.

Buchhandlung und Bilder im Kopf (Tyrolia)

Lesen ist Abenteuer im Kopf – wir lesen täglich am Handy, im Internet, in der Schule. Gibt es einen Unterschied zwischen dem Lesen am Computer und dem Lesen in einem gedruckten Buch ?

In der Buchhandlung kannst du dich über die riesige Auswahl an Büchern informieren, die Bücher in die Hand nehmen, anschauen, testlesen. Hier kannst du in Phantasiewelten eintauchen und den Alltag vergessen. Wir werden gemeinsam ein Notitzbuch basteln und einen ersten Text dafür aussuchen.

Die Bilder der ersten Bücher, sie bleiben und prägen ein Leben lang.

Spiele Shop Claudia

Beim Spielen geht es in erster Linie um Vergnügen und Entspannung. Im Spiel setzen sich Jugendliche aktiv und intensiv mit sich selbst und ihrer Umwelt auseinander. Das Spiel bietet daher ideale Voraussetzungen für erfolgreiche Lern­prozesse in allen Bereichen der Entwicklung. Du sollst „Spielzeug“ so auswählen, dass es deine Fantasie und Kreativität möglichst anregt und nicht einengt. U.a. wirst du Outdoorspiele begutachten, dekorieren, Kundengespräche führen.

Offene Jugendarbeit (Jugendzentrum)

„Hausaufgaben machen, Spielen, Nachmittagsbetreuung?“ – All das machen JugendarbeiterInnen auch, aber vor allem sind JugendarbeiterInnen pädagogische Fachkräfte und ExpertInnen für Jugendliche und deren Lebenswelten. JugendarbeiterInnen begleiten, betreuen und unterstützen Jugendliche auf ihrem Weg zum Erwachsensein. In einem interaktiven Workshop können die Kinder in die Rolle des Jugendbetreuers/der Jugendbetreuerin schlüpfen und vieles über Offene Jugendarbeit erfahren.“

Spengler (Pilhak)

Mit verschiedenen Materialien arbeiten und am Ende eine Trillerpfeife als Produkt erarbeiten. Das macht Riesenspaß.

Polizei

Das Thema heißt „Löse einen Kriminalfall“; nach Einführung wirst du auf Spurensuche gehen und den fall sicher klären können. Du wirst auch u.a. Fingerabdruck, Fußabdruck, Fußfessel, Handschellen kennen lernen.

Tiroler Landesverband für Psychotherapie, pro mente tyrol

Ihr könnt in die Rolle der PsychotherapeutIn schlüpfen, um ein fiktives/auch reales Problem beim zweiten Kind zu lösen; dann werden die Rollen getauscht. Du produzierst mit deinen neuen Erkenntnissen anschließend Sorgenpuppen.

Stadtbücherei Imst

Du möchtest kreativ arbeiten? Dann mach mit bei unserem Projekt  “ Aus alt wird Neu“ in unserer Textwerkstatt  – wir zeigen dir was man tolles aus alten Büchern herstellen kann.

Redakteur-eine echte Zeitung (Bezirksblatt und Freiraum)

 Schreiben und Lesen interessiert Dich? Dann kannst du in der Zeitungsredaktion der Ministadt nicht nur lernen, mit Bleistift und Papier Geschichten zu recherchieren, zu fotografieren und zu verarbeiten, sondern Du lernst auch, wie eine richtige Zeitung am Computer entsteht, wie wichtig die Online-Arbeit ist und dass man auch die neuen Medien dabei nicht ignorieren darf.

VerkäuferIn ( COCO, M-Preis)

 Gleich in mehreren Geschäften der Innenstadt hast du die Möglichkeit, als VerkäuferIn von Mode, Sportartikel oder von Lebensmitteln zu arbeiten oder Tätigkeiten im Kassabereich kennen zu lernen. Überraschungen sind dir sicher.

Abfall & Recycling-Station (Stadt Imst)

Die Mini-Stadt Imst würde bald im „Chaos“ versinken, wenn nicht die fleißigen Müllmänner und -frauen ordentlich aufräumen würden!  – natürlich sauber getrennt. Für diesen Job bekommst du zu  7 Gurgl-Taler und einen Ökobonus (damit kannst du dir deinen Traumjob aussuchen)

Gold- und Silberschmied (Vilas)

Der Juwelier der Innenstadt lädt dich ein, allerlei Schmuckstücke zu kreieren und herzustellen. Handwerk mit edlen Materialien und Kreativität sind gefragt!

Bäckerei in der Mini-Stadt (Plattner)

Du wolltest schon immer einmal dein eigenes Brot backen? In der Bäckerei ist das möglich! Die Zutaten werden von dir gemischt, verrührt, geknetet, geformt, bestreut und landen schlussendlich im Backofen. Hungrige werden von dem Duft der frischen Brezen angelockt und können diese in der Vitaminbar um einen Gurgl-Taler kaufen!

Der Shop

Dein Gurgltaler ist was wert! Im Shop kannst du dir Produkte, die von den einzelnen Berufsgruppen hergestellt wurden, kaufen. Der MINISTADT-Shop hat ab 13:30 Uhr geöffnet und lädt zum Stöbern ein. Als Verkäuferin und KassierIn kannst du Ware dekorieren, Verkaufsgespräche führen und im Kassabereich arbeiten. Freundlichkeit vorausgesetzt!

„handgmacht“, und  Conny’ s Ladele

 Selbstgemachtes und Einzigartiges…unter fachkundiger Anleitung kannst du in diesen Geschäften ganz besondere Geschenksartikel herstellen. Die ExpertInnen zeigen dir wie es geht! Die Zirbenkissen, Schatzkistl`n, Gruß- und Glückwunschkarten sowie Geschenksartikel … werden dann im MINISTADT-Shop verkauft!

Herrenfriseur (Golden Cut)

Hast du die richtige Friseur ? Friseure und Friseurinnen beraten ihre Kunden bei der Wahl einer passenden Frisur. Freundlichkeit und beste Beratung sind gefragt.  Dann waschen, schneiden, pflegen und frisieren sie die Haare. Aufregend nicht ?

Pole Place Imst

verbindet Tanzmoves und Akrobatik an der Stange und trainiert dabei den ganzen Körper. Es stärkt die Gesamtmuskulatur des Körpers, insbesondere Rumpf -Arme- Beine. Die Kombination dieser Elemente sorgt für einen schön definierten Körper und fördert das Selbstbewusstsein sowie Eleganz und Ausstrahlung. Anhand von einigen praktischen Übungen an der Stange werden wir die ersten Schritte wagen. Auch einen Videoclip werden wir produzieren und ins Netz stellen.

Landesmusikschule Imst

Musikwerkstatt

Wir produzieren Musikstücke und Songs für Radio, Werbejingles, Dokumentationen und alles was sonst noch angefordert wird.

Gearbeitet wird am Computer und natürlich auch mit echten Instrumenten.

Wir suchen Teams und Einzelmusiker die Lust haben den Sound von morgen zu produzieren, mit Computer zu arbeiten, Musik zu machen und kreativ zu sein.

Naturschutz (Land Tirol):   Artenvielfalt im Garten

Wir basteln aus Töpfen und Holzwolle für Ohrenschlüpfer eine Unterkunft! Die Töpfe werden an der Außenseite noch kreativ gestaltet und als Zugabe gibt es wertvolle Tipps zum Themenkreis Artenvielfalt im Garten.

Sei dein eigener Chef – Gründe dein Unternehmen

Als Designer/in von coolen Jersey-Bag-Rucksäcken und lustigen Buttons kannst du Unternehmerluft schnuppern.

Von der Gestaltung der Produkte und des Logos über das Festlegen des Preises bis hin zur Bewerbung –  die Aufgaben sind sehr vielfältig.

Was du dafür brauchst, erfährst du bei uns.